RegionaleSpendenpartner SuperBanner 728x90

Der RC Marl im VfB Hüls ist einmal mehr stolz auf sein Eigengewächs Jason Osborne. Gemeinsam mit Jonathan Rommelmann wurde der Wulfener, der als Jugendlicher in Marl aufs Wasser ging, zum zweiten Mal in Folge Vize-Europameister im Leichtgewichts-Doppelzweier.

Im italienischen Varese war nur das irische Duo Marc McCarthy und Paul O`Donovan schneller.

„Wir gratulieren unserem Vereinsmitglied ganz herzlich und freuen uns sowohl für Jason als auch für uns“, meinte VfB-Präsident Dieter Peters. „Das unterstreicht erneut unsere hervorragende Nachwuchsarbeit.“

Trotz des deutlichen Abstands zum Gold-Duo war Osborne nicht enttäuscht. „Wir haben alles versucht, aber zu diesem frühen Zeitpunkt hatten wir noch nicht die erforderliche Rennhärte.“

Das wird nun nachgeholt – vor allem in den Weltcuprennen in Zagreb und Luzern. Darüber hinaus steht im Juni noch ein Trainingslager in Österreich auf dem Programm, ehe die Olympischen Spiele in Tokio den krönenden Abschluss bringen sollen: Jason Osborne, der seit Jahren für den Mainzer RV rudert, wird anschließend umsatteln und nicht nur zum Training aufs Rad steigen.

BZ

Gern gesehener Besucher in Marl: Jason Osborne, hier zwischen seinem ehemaligen Trainer Aicke Böhm und Ex-VfB-Geschäftsführer Friedhelm Zachau, bei seinem Abstecher nach seinem WM-Titelgewinn im Leichtgewichts-Einer.