News

In der letzten Woche spürte der VfB die Mechanismen des Geschäftes! Nach der 0:2-Pleite daheim gegen Werne lagen die Nerven bei einigen blank, wurde in den sozialen Medien lautstark die Ablösung des Trainers gefordert, über potentielle Kandidaten spekuliert. Doch die Mannschaft gab gestern die richtige Antwort auf dem Platz: Mit 3:1 gewann man beim Westfalenliga-Absteiger BSV Roxel - und das hochverdient.

Eine Reaktion auf die verheerende 0:9-Niederlage in Kinderhaus konnte VfB Hüls Trainer Christoph Schlebach seiner Elf am letzten Spieltag durchaus attestieren. Am Ende unterlagen die Hülser am Badeweiher dem Werner SC 0:2 – die vierte Pleite in Folge. Der VfB ist auf einen Abstiegsplatz gerutscht. In Roxel soll nun ein Erfolgserlebnis her.

Nach der Packung in Kinderhaus lag der Fokus beim VfB auf Wiedergutmachung. Die Mannschaft tat auch einiges dafür, doch der Platzverweis von Sven Hagemeister brach Ihr das Genick. Am Ende gewann der Werner SC mit 2:0 am Badeweiher, der VfB rutscht nach vier Niederlgen in Serie zum zweiten Mal in dieser Saison auf einen Abstiegsplatz.