Nach der Packung in Kinderhaus lag der Fokus beim VfB auf Wiedergutmachung. Die Mannschaft tat auch einiges dafür, doch der Platzverweis von Sven Hagemeister brach Ihr das Genick. Am Ende gewann der Werner SC mit 2:0 am Badeweiher, der VfB rutscht nach vier Niederlgen in Serie zum zweiten Mal in dieser Saison auf einen Abstiegsplatz.

Der VfB Hüls kann doch noch gewinnen. Dabei reichten der Elf von VfB-Coach Christoph Schlebach zehn starke Minuten nach dem Seitenwechsel, um einen glanzlosen 3:1 (1:1)- Heimsieg über Liga-Schlusslicht SG Bockum-Hövel einzufahren und die Durststrecke von sieben sieglosen Spielen zu beenden.