Die ersten VfB-Anhänger grübelten nach der Auftaktpleite bei der Hallenstadtmeisterschaft gegen den SuS Polsum bereits: Schaff ich es noch pünktlich zum Dschungelcamp vor den Fernseher? Lohnt es sich überhaupt noch, Wertmarken zu kaufen? Es war wie zwei Wochen zuvor in Herten: Auftaktpleite und danach durchstarten.

Halle, Stadtmeisterschaft! Da ist, wie in den letzten Jahren, Alarm in der Rundsporthalle an der Hagenstraße. Bis auf den letzten Platz wird die größte Sporthalle in Marl gefüllt sein. Unser Team hat durch gute Leistungen beim Hertener Mitternachtscup Ende Dezember aufhorchen lassen, Christoph Schlebach hatte beim  Abschlusstraining die Qual der Wahl.

Samstagabend, 19 Uhr, die Sporthalle in der Rosa-Park-Gesamtschule gleicht einem Hexenkessel! Der Gastgeber und Außenseiter DJK SpVgg. Herten führt 3:0 gegen den Landesligisten VfB Hüls. Die Uhr läuft runter, irgendwann eine Sirene - darauf folgt Jubel in der ganzen Halle. Die erste Überraschung ist perfekt, Herten gewinnt. Der weibliche Tribünentrainer, der die zehn Minuten lauthals zur Freunde des gesamten Block C auf der Tribüne kommentierte, wird mit Glücksgefühlen überschüttet. Nein, es scheint nicht der Abend des VfB zu werden...